SUFI RUHANIAT EUROPE

"the way of peace through the breath"


Proitzer Mühle
Proitzer Mühle

SOMMERSCHULE 2015: 27. Juni - 4. Juli 2015

Sommerschule-2015-Flyer zum drucken auf PDF
General Sommerschule informationen und Vorjahren Klasse Informationen
♫ Recordings here

„Spirituell sein heißt natürlich sein.“ - Hazrat Inayat Khan

„So lange, wie man aus einem begrenzten Sicht sieht, wird eine durch Atem, Gedanken und Emotionen in Knechtschaft gehalten. Wazifas zerstören die schwer-machen-macht der Nufs, die in den erleuchteten Seelen mit der Welt Nufs, mit anderen Worten, mit der Göttlichen Mutter, der Göttin Kali identifiziert wird. Blick auf das Leben von diesem Standpunkt aus, erstellt ein universelles Gefühl in der eigenen spirituellen Entwicklung. Erst dann kann man ein weiser genannt werden.“ - Murshid Samuel L. Lewis

Die jährliche Sommerschule enthält viele Elemente:

  • Einführung auf den Sufi-Weg und die Sufilinie von Hazrat Pir-o-Murshid Inayat Khan, Hazrat Pir Samuel L. Lewis und Hazrat Pir Murshid Moineddin Jablonski.
  • Eine Auswahl von Klassen: für diejenigen, die schon auf dem Sufi-Weg sind, einschl. Sufi-BegleiterInnen, ebenso für jene, die Sufi-Übungen ausprobieren wollen.
  • Geführte Retreat-Prozesse mit Tänzen des Universellen Friedens, Meditation, Sufi-Zikr und Wazifa (mantrische Übung), Geh-Konzentration, Körperbewusstheit, Sufi-Seelenarbeit (soulwork), Sufi-Heilübungen, Stille und Sufi-Lehrgeschichten.
  • Eine wundervolle Art, um Übungen zu erfahren und mit den hauptsächlichen Sufi-LehrerInnen in Europa zu teilen.
  • Ein schöner Platz in der Natur, komfortable Unterbringung, und gesundes Essen inkl. verschiedener Diäten. Erlebe unsere Sufi-Café-Atmosphäre auf der Terrasse der Proitzer Mühle.
  • Eine freudvolle Gemeinschaft von SucherInnen aus einem Dutzend Ländern und vielen Sprachen, die gemeinsam „essen, tanzen und beten“.

Die meisten von uns leben in komfortablen, geschützten Bedingungen, die für unsere Ahnen unvorstellbar gewesen wären. Und doch träumen wir in dieser freiwilligen Beengtheit von Freiheit. Die meisten von uns leben in der Zivilisation, und träumen doch von wilder Natur.

Das Ausmaß von Freude, das wir dem Leben entgegenbringen, entspricht unserer Fähigkeit, diese Widersprüche zu versöhnen. Bei dieser Suche können wir unmittelbare „Einsicht“ und Gnade erfahren, ebenso wie das Entschleiern unserer Sinne, um die natürliche Welt wahrzunehmen und unsere tiefe Beziehung zu ihr – als Fenster zum Göttlichen.

PASTORAL

Durch einen langsamen Riss in den schwarz
dräuendenWolken, findet die Sonne eine Öffnung. ihr
bernsteinfarbener Glanz fällt auf die beschattete Erde.

Gräser wellen sich und glühen.
Sachte wirst du aufgeschreckt von der grünen
Elektrizität des Frühlings.
Dies ist eine Botschaft für dich.

Lies ihre Wortlosigkeit. Bevor
du beginnen kannst, sind zehntausend
Jahre vergangen. Der Riss verändert die Form,
schließt sich – Wolken ziehen dunkel weiter.

--Murshid Moineddin Jablonski

 

Murshid Saadi and Murshid Tansen in the circle

In der diesjährigen Sommerschule werden wir die „Weisheit der Wildheit“ in den Überlieferungen unserer Sufilinie erforschen durch: Meditation, spirituelle Übungen, Tänze, Gänge, Lehren und Geschichten. Wir werden uns beziehen auf die Lehren von Pir-o-Murshid Hazrat Inayat Khan, Murshid Samuel Lewis, Murshida Vera Corda, Murshid Moineddin Jablonski, der klassischen Sufis und anderer großen MystikerInnen der Vergangenheit.

Wir werden wieder verschiedene Klassen anbieten, sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene auf dem Sufiweg: Murshid Saadi, Murshida Sophia, Murshida Baraka, Khalif Jelaluddin, Khalif Wali, Sheikha Arienne, Sheikha Alima, Sheikha Rahmana, Sheikha Rafia und Murshid Tansen (Direktor).

Unsere Sommerschule ist dem Dienst am Frieden gewidmet und dem Wohl aller lebenden Wesen. Murshid Samuel L. Lewis (1896–1971) war ein Mystiker, geschult sowohl in Zen wie auch im Sufismus und in beiden Traditionen anerkannt. Er fühlte, dass Spiritualität mit lebendiger Erfahrung zu tun haben sollte, nicht mit Konzepten und Theorien. Sein spiritueller Nachfolger, Pir Moineddin Jablonski (1942–2001) glaubte, daß Spiritualität nur völlig verkörpert verwirklicht ist: mit allen Elementen der Persönlichkeit – Licht und Dunkel einbezogen – in einem Leben voller Freude und Mitgefühl. Beide lebten und lehrten in der Tradition von Hazrat Inayat Khan (1882–1927), der eine Form des Universalen Sufimus in den Westen brachte. Auf diesem Pfad werden alle verschiedenen spirituellen Welt-Traditionen gleichermaßen als Ausdruck des Heiligen anerkannt und geehrt.

Circle of dancers

Wenn Du den Sufiweg erforschen möchtest, ist die Sommerschule ein guter Platz zum Starten. Die Vielfalt der Klassen sowie das Miteinander von Menschen aus vielen verschiedenen Ländern sind belebend und stärkend. Wenn Du den Weg schon seit längerem gehst und Herausforderungen begegnest, kannst Du hier sowohl Unterstützung als auch Weggefährten finden, die Dich mit offenen Herzen und Armen begrüßen.

Du bist herzlich willkommen – wir freuen uns auf Dich!

Murshid Tansen Philip O'Donohoe, Direktor

Angebotene Klassen 2015:

Murshid Saadi Neil Douglas-Klotz

Murshid Saadi Shakur Chishti (Schottland):

In den wilden Orten der Weisheit:
Herz, Natur und Verkörperung

„Die Aufgabe der Sinne ist es zu erfahren, zu schmecken, riechen, berühren, hören und sehen; aber neben diesen Sinnen gibt es einen inneren Sinn, der ein Sinn ist. Dies geschieht im Erfahren durch die verschiedenen Organe, daß dieser Sinn zu vielen Sinnen wird … Tatsächlich gibt es in dieser Welt nichts, was nicht spricht. Alles und jedes Wesen drückt ununterbrochen seine Natur aus, seinen Charakter und seine Geheimnisse; und je offener der innere Sinn ist, desto mehr wird er fähig, die Stimme aller Dinge zu hören. Dieser Sinn existiert in jeder Person, meist versteckt, verborgen; und sein Verborgensein bringt Unwohlsein, denn es ist etwas Lebendiges, das einzige lebendige Wesen, was es gibt. Die Idee des „verlorenen Wortes“ birgt darin ihr Geheimnis.“ (Hazrat Inayat Khan).

Tänze, Gänge, Meditation, Übungen und Lehren zum „Zaubers des Sinnlichen“ in unserem Leben, basierend auf Texten von H.I. Khan; Murshid Samuel Lewis und Murshid Moineddin Jablonski. – Außerdem die Rückkehr „der Geschichte“.

Murshid Saadi Shakur Chishti
Klasse für Sufi-Initiatoren (nur auf Einladung)

Diese Klasse fokussiert Themen und Übungen für Sufi-BegleiterInnen und InitiatorInnen, inkl. Wasifa, fortgeschrittene Atemübungen, Tassawuri und Einstimmung, Fana-fi-Sheikh und Arbeit mit StudentInnen. Die Lektionen sind aus den Papieren von Hazrat Inayat Khan, Samuel Lewis, Moineddin Jablonski und anderen in unsere Linie, in Abstimmung mit den Bedürfnissen der Gruppe.

Murshida Sophia Gita Onnen

Murshida Sophia Gita Onnen (Deutschland):

 

„Wacht auf Kinder, es gibt keine Zeit zu verlieren!“
Murshida Vera Corder (1913-2002)

So sprach Murshida Vera vor 24 Jahren. Sie lehrte, daß Du -ohne Vertrauen in Dich selbst und Gott- nicht vorwärts gehen kannst. Auch heute ist die Bedeutung dieser Worte so offensichtlich! Wir folgen ihrem leidenschaftlichen, liebenden Ruf. In dieser Klasse wollen wir erfahren, wie wir mehr Liebe empfangen und geben können. Inspiriert durch ihr Sein und Wirken laden wir Klarheit ein herauszufinden, was wirklich wichtig ist in unserem Leben. Wo braucht es mehr Verantwortung, Mut und Vertrauen, um den Sinn unseres Lebens zu erfüllen?

Murshid Tansen Philip O’Donohoe

Murshid Tansen Philip O’Donohoe (England)

Die Tür des Herzens öffnen

Wenn die Tür des Herzen offen ist, können wir uns bewußt werden, wie die feineren Kräfte des Universums sich durch uns ausdrücken – von Moment zu Moment. Kashf ist direkt und unmittelbar. Durch das Entfernen innerer Verwirrung und Dunkelheit bilden wir in uns Fähigkeit von innerem Wissen, Klarheit und Verstehen des Leben. Auf der Basis des Papiers „Kashf: Einsicht“ von Hazrat Inayat Khan mit Kommentaren von Murshid Samuel Lewis, werden wir Übungen des Herzens und Atems erforschen, die uns helfen, ein klareres Gefühl von Einsicht zu entwickeln, von dem wir wissen, daß wir ihm immer vertrauen können, egal was passiert.

Murshida Baraka von Kügelgen

Murshida Baraka von Kügelgen (Deutschland):

Heilklasse: Das Eine mit dem EINEN verbinden

„Das Geheimnis des Heilens ist, sich über die Begrenzungen dieser Welt der Vielfalt zu erheben, damit man durch die Kraft der Intelligenz die Einheit des ganzen Seins berühren kann“ (Hazrat Inayat Khan). Und da „alles Sichtbare und Unsichtbare im Menschen gefunden werden kann“ suchen wir mit den Mitteln der SoulWork (Murshid Moineddin) einzelne Krisen- und Konfliktfelder zur Selbstheilung auf, wie z.B. Heilung von Beziehungen, Körperorganen, Abhängigkeiten/Süchten, Entfremdung von unserer wahren Natur. Außerdem widmen wir uns dem Heilritual.

Sheikha Alima Stoeckel

Sheikha Alima Stoeckel (Deutschland):

 

Der Tanz der Elemente

Aus den Elementen Erde, Wasser, Feuer, Luft, Äther webt sich die Schöpfung - in ihnen und mit ihnen bewegt sich das Leben. Wir erkunden und erleben die verschiedenen Dimensionen der Elemente - von ihren grobstofflichen Erscheinungsformen bis zu ihren feinstofflichen, geistig mystischen Ebenen. Unsere Erbschaft in diesem Schöpfungstanz bewusst in Anspruch zu nehmen, bringt uns in Verbindung mit den tiefen Kräften des Lebens in und um uns.

Khalif Hauke Jelaluddin Sturm

Khalif Jelaluddin Sturm (Deutschland):

 

Kosmische Sprache – die Kunst, mit der Seele zu hören

Die Plätze, an denen wir leben, beeinflussen uns – und wir beeinflussen sie. Jeder Ort auf der Erde hat ein eigene Stimme, eine eigene Melodie – ebenso wie jedes Lebewesen, sagt Hazrat Inayat Khan. Wir stehen bewusst oder unbewusst in einer ständigen Kommunikation mit unserer Umgebung. In „Cosmic Language“ beschreibt Hazrat Inayat Khan die Aspekte dieser Kommunikation, Sam Lewis hat das kommentiert und interpretiert. – Wie können wir mit der Seele hören und spüren? Wie ist unser Einfluss auf die Welt um uns herum?

Khalif Wali & Sheikha Ariënne van der Zwan

Khalif Wali & Sheikha Ariënne van der Zwan (Deutschland)

 

Innerer Frieden, das Siegel unserer Reise

Wir leben in einer chaotischen Welt und zur Zeit scheint Frieden weiter entfernt zu sein als jemals. Worum geht es dann wirklich wenn wir beten: ,Sende uns den Frieden‘, wie Inayat Khan uns auffordert im Gebet Khatum? Und was ist mit SAM’s „Frieden ist Macht“? In dieser Klasse werden wir versuchen, Antworten auf diese und andere Fragen zu finden, indem wir mit Inayat Khan’s Gebet Khatum arbeiten und seinen Ryazat Papieren (die Gitas des Esoterischen) mit Murshid SAM’s Kommentaren.

Sheikha Rahmana Dziubany

Sheikha Rahmana Dziubany (Deutschland):

 

Zira‘at - Hüter der Erde sein

Zira'at ist der Zweig der spirituellen Ökologie in unserer Sufilinie, der seine Geheimnisse nicht gleich preisgibt. Es gibt nur einige wenige Lektionen - die Weisheit des Ziraat offenbart sich durch die Praxis. Mit den von Hazrat Inayat Khan gegebenen Naturmeditationen, Aphorismen und Elementearbeit, sowie den -Gängen und Tänzen lernen wir im für die Sufis heiligsten Buch der Erde zu lesen - dem Buch der Natur. Wir werden in der Natur um die Proitzer Mühle sein, in den Wiesen und Feldern, im Wald und am Wasser die Seele der Elemente erfahren, der Sprache der Natur als göttliche Offenbarung zuhören. Wenn wir in das Bewusstsein der Steine, Halme, Bäume, Tiere eintreten können, die uns ihre Geheimnisse und Kräfte offenbaren, wird auch unsere innere Seelenschaft genährt und tiefer erkannt. Mit dieser heiligen Union von Mensch und einer beseelten Natur erneuern wir uns göttliches Versprechen Hüter der Erde, Hüter des Lebens zu sein - voller Respekt, Loyalität und tiefer Liebe.

Sheikha Rahmana Dziubany

Sheikha Rafia Sieglin (Deutschland):

 

Herz – Natur – Verkörperung durch Klang

Erwachen zur eigenen Natur, die eigene Melodie, den eigenen Ton finden. Wir werden erforschen, wie wir die Quelle des Klangs in unseren eigenen Herzen finden können, wie wir uns für den göttlichen Klang HU öffnen können, um die Resonanz unserer Stimme im Herzen zu spüren und mehr, uns selbst neu zu entdecken – als Teil des Einen Einzigen Seins. „Lerne keine rauhen Töne zu benutzen, wenn sanfte angemessen sind; nicht laut zu sprechen, wenn ein leises Wort genügt; nicht die Stimme zu kontrollieren, wenn voller Ausdruck benötigt wird.“ S.A.M. Grundlage für diese Klasse ist das Papier „Spirituelles Training durch Musik“ von Samuel Lewis

Leitung: Murshid Tansen Philip O'Donohoe
Co-Leitung: Murshida Sophia Gita Onnen
Manager: Edmund Aziz Dixon
Organisatorische Leitung: Qadima Sabine Brandt

Der Seminarhof Proitzer Mühle im Norden Deutschlands, in den Hügeln des Naturschutzparks Elbufer, umgeben von Wäldern, Wiesen und Seen ist eine denkmalgeschützte Wassermühle, deren Geschichte bis ins 14. Jhdt. zurückreicht. Die auf einen sehr guten Standard modernisierten Gebäude liegen auf einem 10 ha großen Grundstück und haben einen großen Tanzraum (mit hölzernem Parkettschwingboden), in dem 200 Personen tanzen können. Es gibt viele Möglichkeiten zum Spazierengehen, Radfahren und Reiten (Du kannst sogar Dein eigenes Pferd mitbringen!). Das nächste Dorf, Schnega, 4 km entfernt, ist über Uelzen mit dem Zug erreichbar. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Hamburg und Hannover (mit Zugverbindungen). Ausführliche Details zur Anreise werden nach der Anmeldung verschickt. Für mehr Informationen und Wegbeschreibung siehe: www.proitzer-muehle.de

home | our lineage | about summer school | summer school 2017 | links | contact us | © Sufi Ruhaniat Europe