EUROPEAN RUHANIAT

"the way of peace through the breath"

 

Summer School 2022

Al Baqi
"When you are guided to this pathway, take the opportunity to identify with what remains in you after all superficial appearances and masks have dissolved, when you have released your attachment to everything you do and accomplish." (The Sufi Book of Life)

Dear Friends,

This is going to those you who have in the past attended our annual European Sufi Summer School at Proitzer Muehle, now in its 20th year....

Sadly, we have once again needed to postpone our in-person Summer School until next year. The new dates are 24 June – 1 July 2023.

We intend to host another online summer school this year, with various presenters, from 30 June – 2 July, 2022, on Zoom.

The theme we were preparing when we were going to meet in person – Al Baqi’: The Real that Remains-- seems more appropriate than ever.

So far, the teachers that have committed to join us online this year are: Baraka Brita, Jelaluddin Hauke, Alima, Rafia, Maboud and Tara, Khabir, Rahmana, Natalia Nur Jahan, and myself.

We will post details here when they are available, probably about a month before.

Background to our decision: Our venue finally went to (German) 3Gplus Covid rules a week ago, which would have allowed us to share chant, sacred dance, walking meditation, and other active practice without masks. But the venue has also needed to raise their prices dramatically (25-40% higher) due to the massive inflation as well as food and energy shortages that we have all experienced here in Europe during Covid and now even more as a result of the war in Ukraine.

Three months is too little time to prepare people for this rise, as well as for them to take time off work and book travel internationally. In addition, travel across borders within Europe during the war is very uncertain. It seems imprudent--and even impudent--to pretend that life can go on as normal right now. What the Sufis call taqwa—a cautious awareness of our tendency to self-deception—seems called for in relation to hosting a large international gathering in Europe in such a short time.

As our Camp Manager, Beate Halima, has written:

“Not only the people who would come from abroad, also many Germans have to calculate very carefully their financial possibilities and put money aside for larger expenses. A lot of time and concentration is currently being spent by many people on dealing wisely with the uncertainty caused by the war, on stabilizing psychologically, both personally and in their local communities, and on providing meaningful help for the refugees. This will continue to be necessary in the coming months.”

As the Qur’an says, “they plan and plan, but Allah is the best planner.” 1500 or so years ago, when human beings were much more conscious of their dependency on their environment and each other, any “planning” was suspicious and a synonym in ancient Semitic languages for plotting and deception. Perhaps we need to return to that sense of vulnerability in the present moment....

Inshallah, we will come through the current time in the world and are able to meet again. Until then, and always, we rely on the mercy and compassion, the Rahma, of Reality.

Love and blessings,

Saadi Neil Douglas-Klotz and the Summer School 2022 Team


Al Baqi
"Wenn Sie auf diesen Weg geführt werden, nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit dem zu identifizieren, was in Ihnen bleibt, nachdem sich alle oberflächlichen Erscheinungen und Masken aufgelöst haben, wenn Sie Ihre Anhaftung an alles, was Sie tun und vollbringen, losgelassen haben." (Sufibuch des Lebens).

Liebe Freunde,

Leider mussten wir unsere persönliche Sommerschule erneut auf das nächste Jahr verschieben. Die neuen Termine sind 24. Juni - 1. Juli 2023.

Wir beabsichtigen, in diesem Jahr eine weitere Online-Sommerschule mit verschiedenen Referenten zu veranstalten, und zwar vom 30. Juni bis 2. Juli 2022 auf Zoom.

Das Thema oben--Al Baqi': Das Reale, das bleibt--das wir vorbereitet haben, als wir uns persönlich treffen wollten, scheint passender denn je.

Bisher haben folgende Lehrer zugesagt, dieses Jahr online teilzunehmen: Baraka, Jelaluddin, Alima, Rafia, Maboud und Tara, Khabir, Rahmana, Natalia und ich.

Wir werden die Details hier veröffentlichen, sobald sie verfügbar sind, wahrscheinlich etwa einen Monat vorher.

Hintergrund für unsere Entscheidung: Unser Veranstaltungsort ist vor einer Woche endlich zu den (deutschen) 3Gplus Covid-Regeln übergegangen, die es uns erlaubt hätten, Gesang, heiligen Tanz, Gehmeditation und andere aktive Praktiken ohne Masken zu teilen. Aber der Veranstaltungsort musste auch seine Preise drastisch anheben (25-40% höher) aufgrund der massiven Inflation sowie der Lebensmittel- und Energieknappheit, die wir alle hier in Europa während des Covid erlebt haben und jetzt noch mehr als Folge des Krieges in der Ukraine.

Drei Monate sind zu wenig Zeit, um die Menschen auf diesen Anstieg vorzubereiten, sie von der Arbeit freizustellen und internationale Reisen zu buchen. Darüber hinaus ist der grenzüberschreitende Reiseverkehr innerhalb Europas während des Krieges sehr unsicher. Es scheint unklug - und sogar unverschämt - so zu tun, als ob das Leben jetzt ganz normal weitergehen kann. Das, was die Sufis Taqwa nennen - ein vorsichtiges Bewusstsein für unsere Tendenz zur Selbsttäuschung -, scheint im Zusammenhang mit der Ausrichtung eines großen internationalen Treffens in Europa in so kurzer Zeit angebracht zu sein.

Wie unsere Camp-Managerin, Beate Halima, geschrieben hat:

"Nicht nur die Menschen, die aus dem Ausland kommen werden, auch viele Deutsche müssen sehr sorgfältig ihre finanziellen Möglichkeiten kalkulieren und Geld für größere Ausgaben zurücklegen. Viele Menschen verwenden derzeit viel Zeit und Konzentration darauf, mit der kriegsbedingten Unsicherheit klug umzugehen, sich psychisch zu stabilisieren, sowohl persönlich als auch in ihren Gemeinden, und den Flüchtlingen sinnvoll zu helfen. Dies wird auch in den kommenden Monaten notwendig sein."

Wie der Qur'an sagt: "Sie planen und planen, aber Allah ist der beste Planer." Vor etwa 1500 Jahren, als sich die Menschen ihrer Abhängigkeit von ihrer Umwelt und voneinander noch viel bewusster waren, war jede "Planung" verdächtig und in den alten semitischen Sprachen ein Synonym für Intrigen und Täuschung. Vielleicht müssen wir zu diesem Gefühl der Verwundbarkeit in der Gegenwart zurückkehren....

Inshallah, werden wir die gegenwärtige Zeit in der Welt überstehen und uns wieder treffen können. Bis dahin und für immer verlassen wir uns auf die Barmherzigkeit und das Mitgefühl, die Rahma, der Realität.

Liebe und Segnungen,
Saadi Shakur und das Team der Sommerschule 2022

home | our lineage | about summer school | summer school 2020 | links | contact us | © European Ruhaniat